Humayun-Mausoleum (187)

Humayun-Mausoleum39 Fotos

Beschreibung

Schlagwörter: Besuchte Länder, Delhi, Indien, Themen, UNESCO-Welterbe

Humayuns Grab ist das Grab des Mogulkaisers Humayun in Delhi, Indien. Das Grab wurde 1569-70 von Humayuns erster Frau und Hauptgemahlin, Kaiserin Bega Begum (auch bekannt als Haji Begum), in Auftrag gegeben und von Mirak Mirza Ghiyas und seinem Sohn Sayyid Muhammad entworfen, von ihr ausgewählten persischen Architekten. Es war das erste Gartengrab auf dem indischen Subkontinent und befindet sich in Nizamuddin East, Delhi, Indien, in der Nähe der Dina-panah-Zitadelle, auch bekannt als Purana Qila (Alte Festung), die Humayun 1533 fand die erste Struktur, die roten Sandstein in einem solchen Maßstab verwendet. Das Grab wurde 1993 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt und wurde seitdem umfangreichen Restaurierungsarbeiten unterzogen, die abgeschlossen sind. Neben der Hauptgrabanlage von Humayun säumen mehrere kleinere Monumente den Weg, der vom Haupteingang im Westen dorthin führt, darunter eines, das sogar zwanzig Jahre älter als das Hauptgrab selbst ist; Es ist der 1547 erbaute Grabkomplex von Isa Khan Niyazi, einem afghanischen Adligen am Hof von Sher Shah Suri der Suri-Dynastie, der gegen die Moguln kämpfte.

[Mehr sehen]

Der Komplex umfasst das Hauptgrab des Kaisers Humayun, das die Gräber der Kaiserin Bega Begum, Hamida Begum, sowie Dara Shikoh, Ururenkel von Humayun und Sohn des späteren Kaisers Shah Jahan, sowie zahlreiche weitere nachfolgende Moguln, darunter Kaiser Jahandar Shah, Farrukhsiyar, Rafi Ul-Darjat, Rafi Ud-Daulat, Muhammad Kam Bakhsh und Alamgir II. Es stellte einen Sprung in der Mogularchitektur dar, und zusammen mit seinem vollendeten Charbagh-Garten, der typisch für persische Gärten ist, aber noch nie zuvor in Indien gesehen wurde, setzte er einen Präzedenzfall für die spätere Mogularchitektur. Es wird als klare Abkehr vom recht bescheidenen Mausoleum seines Vaters, des ersten Mogulkaisers Babur, genannt Bagh-e Babur (Gärten von Babur) in Kabul (Afghanistan) gesehen. Letzterer war jedoch der erste Kaiser, der die Tradition begann, in einem paradiesischen Garten begraben zu werden. Nach dem Vorbild von Gur-e Amir, dem Grab seines Vorfahren und asiatischen Eroberers Timur in Samarkand, schuf es einen Präzedenzfall für die zukünftige Mogularchitektur der königlichen Mausoleen, die mit dem Taj Mahal in Agra ihren Höhepunkt erreichte.

Der Ort wurde am Ufer des Yamuna-Flusses aufgrund seiner Nähe zu Nizamuddin Dargah gewählt, dem Mausoleum des berühmten Sufi-Heiligen von Delhi, Nizamuddin Auliya, der von den Herrschern von Delhi sehr verehrt wurde und dessen Residenz Chilla Nizamuddin Auliya liegt gleich nordöstlich des Grabes. In der späteren Mogulgeschichte suchte der letzte Mogulkaiser Bahadur Shah Zafar hier während der indischen Rebellion von 1857 zusammen mit drei Prinzen Zuflucht und wurde von Captain Hodson gefangen genommen, bevor er nach Rangun verbannt wurde. Zur Zeit der Sklavendynastie befand sich dieses Land unter dem „KiloKheri Fort“, der Hauptstadt von Sultan Kequbad, Sohn von Nasiruddin (1268 - 1287).

Fotogalerie

Verpassen Sie nicht: Schönsten Fotos von Indien

Humayun-Mausoleum (166)
Humayun-Mausoleum (166)
Humayun-Mausoleum (147)
Humayun-Mausoleum (147)
Humayun-Mausoleum (168)
Humayun-Mausoleum (168)
Humayun-Mausoleum (153)
Humayun-Mausoleum (153)
Humayun-Mausoleum (19)
Humayun-Mausoleum (19)
Humayun-Mausoleum (91)
Humayun-Mausoleum (91)
Humayun-Mausoleum (118)
Humayun-Mausoleum (118)
Humayun-Mausoleum (209)
Humayun-Mausoleum (209)
Humayun-Mausoleum (46)
Humayun-Mausoleum (46)
Humayun-Mausoleum (194)
Humayun-Mausoleum (194)
Humayun-Mausoleum (30)
Humayun-Mausoleum (30)
Humayun-Mausoleum (65)
Humayun-Mausoleum (65)
Humayun-Mausoleum (98)
Humayun-Mausoleum (98)
Humayun-Mausoleum (48)
Humayun-Mausoleum (48)
Humayun-Mausoleum (96)
Humayun-Mausoleum (96)
Humayun-Mausoleum (162)
Humayun-Mausoleum (162)
Humayun-Mausoleum (138)
Humayun-Mausoleum (138)
Humayun-Mausoleum (80)
Humayun-Mausoleum (80)
Humayun-Mausoleum (70)
Humayun-Mausoleum (70)
Humayun-Mausoleum (107)
Humayun-Mausoleum (107)
Humayun-Mausoleum (100)
Humayun-Mausoleum (100)
Humayun-Mausoleum (171)
Humayun-Mausoleum (171)
Humayun-Mausoleum (22)
Humayun-Mausoleum (22)
Humayun-Mausoleum (187)
Humayun-Mausoleum (187)
Humayun-Mausoleum (26)
Humayun-Mausoleum (26)
Humayun-Mausoleum (165)
Humayun-Mausoleum (165)
Humayun-Mausoleum (207)
Humayun-Mausoleum (207)
Humayun-Mausoleum (44)
Humayun-Mausoleum (44)
Humayun-Mausoleum (121)
Humayun-Mausoleum (121)
Humayun-Mausoleum (132)
Humayun-Mausoleum (132)
Humayun-Mausoleum (196)
Humayun-Mausoleum (196)
Humayun-Mausoleum (40)
Humayun-Mausoleum (40)
Humayun-Mausoleum (51)
Humayun-Mausoleum (51)
Humayun-Mausoleum (76)
Humayun-Mausoleum (76)
Humayun-Mausoleum (102)
Humayun-Mausoleum (102)
Humayun-Mausoleum (69)
Humayun-Mausoleum (69)
Humayun-Mausoleum (86)
Humayun-Mausoleum (86)
Humayun-Mausoleum (56)
Humayun-Mausoleum (56)
Humayun-Mausoleum (49)
Humayun-Mausoleum (49)

Bilder aufgenommen mit einer Canon EOS1-Ds Mark III

Karte

Siehe auch