Jama Masjid (Delhi) (Delhi) (17)
Foto: Jama Masjid (Delhi) (Delhi)

Jama Masjid (Delhi)
9 Fotos
28° 39′ 2″ N, 77° 13′ 60″ O

Die Masjid-i Jehan Numa („Moschee der himmlischen Sphäre“ auf Persisch مسجد جامع دهلی), allgemein bekannt als Jama Masjid von Delhi, ist eine der größten Moscheen Indiens. [Siehe vollständige Beschreibung]

Fotogalerie
9 Fotos

Bildunterschriften anzeigen
Jama Masjid (Delhi) (Delhi) (1)
Jama Masjid (Delhi) (Delhi) (1)
Jama Masjid (Delhi) (Delhi) (45)
Jama Masjid (Delhi) (Delhi) (45)
Jama Masjid (Delhi) (Delhi) (29)
Jama Masjid (Delhi) (Delhi) (29)
Jama Masjid (Delhi) (Delhi) (47)
Jama Masjid (Delhi) (Delhi) (47)
Jama Masjid (Delhi) (Delhi) (17)
Jama Masjid (Delhi) (Delhi) (17)
Jama Masjid (Delhi) (Delhi) (28)
Jama Masjid (Delhi) (Delhi) (28)
Jama Masjid (Delhi) (Delhi) (42)
Jama Masjid (Delhi) (Delhi) (42)
Jama Masjid (Delhi) (Delhi) (39)
Jama Masjid (Delhi) (Delhi) (39)
Jama Masjid (Delhi) (Delhi) (53)
Jama Masjid (Delhi) (Delhi) (53)

Beschreibung

Die Masjid-i Jehan Numa („Moschee der himmlischen Sphäre“ auf Persisch مسجد جامع دهلی), allgemein bekannt als Jama Masjid von Delhi, ist eine der größten Moscheen Indiens.

Es wurde zwischen 1650 und 1656 vom Mogulkaiser Shah Jahan für eine Million Rupien erbaut und von Imam Syed Abdul Ghafoor Shah Bukhari aus Buchara, dem heutigen Usbekistan, eingeweiht.

Die Moschee wurde 1656 mit drei großen Toren und zwei 40 m hohen Minaretten mit Streifen aus rotem Sandstein und weißem Marmor fertiggestellt.

Der Innenhof bietet Platz für mehr als 25.000 Menschen. Auf der Terrasse befinden sich drei Kuppeln, die von den beiden Minaretten umgeben sind.

Auf dem Boden sind insgesamt 899 schwarze Ränder für Anbeter markiert. Der architektonische Plan der Badshahi Masjid, die von Shah Jahans Sohn Aurangzeb in Lahore, Pakistan, erbaut wurde, ähnelt der Jama Masjid.

Die Majestätische Moschee für indische Muslime gilt als die „Nationale Moschee Indiens“.

Karte

Karte: Jama Masjid (Delhi)
Karte: Jama Masjid (Delhi)

Google Maps-Link in einem neuen Fenster öffnen am Standort: Jama Masjid (Delhi)