Die Ursprünge von Castelmezzano werden auf das 7. Jahrhundert v. Chr. datiert. Im 19. Jahrhundert war es aufgrund seiner eigenen territorialen Anordnung, bestehend aus natürlichen Verstecken zwischen den Felsen und einer üppigen Vegetation, ein idealer Zufluchtsort für viele Banditen.