Almere ist eine der jüngsten Städte der Niederlande. Das erste Haus wurde 1976 fertiggestellt. Es ist die größte Gemeinde in Flevoland und die achtgrößte in den Niederlanden.

Im Oktober 2007 hat der Stadtrat von Almere mit der Regierung Vereinbarungen getroffen, die Stadt bis 2030 auf 350.000 Einwohner zu erweitern.

Viele renommierte Architekten haben hier ihr Metier bewiesen.

  • La Défense: La Défense, entworfen von Ben van Berkel und Caroline Bos (UN Studio), verwendet die bekannte Aluminiumfassade, mischt sie jedoch mit Glas, das mit reflektierender Folie bedeckt ist. Wenn Sonnenlicht auf das Gebäude trifft, ändert sich die Farbe der Fassade mit jedem Schritt, der sich durch ein Farbspektrum verschiebt.
  • Block 16: Das aluminiumbeschichtete, 7-stöckige Apartmentgebäude wurde schließlich „The Wave“ genannt. Der Designer René Zuuk entwarf auch die dazugehörige weiße Brücke für Fußgänger und Fahrräder.
  • Side by Side: Neben dem Theater stehen zwei Wohntürme in L-Form, entworfen von Frits van Dongen, genannt „Side by Side“.
  • Silverline: Der schiefe Turm von Almere ist als Silverline bekannt. Das von Claus en Kaan Architecten entworfene Dach dieses Wohnhauses scheint sich über das Weerwater zu neigen.
  • The Smaragd: The Smaragd oder Emerald, entworfen von Gigon und Guyer, ist ein weiteres Beispiel für diesen mehrstufigen Ansatz.
  • Lakeside: Block 5, oder das Apartmentgebäude „Lakeside“, ist ein weiteres einzigartiges Gebäude, das von SeARCH BV entworfen wurde.
Karte: Almere
Karte: Almere